Glossar

Begriff suchen:

Anamnese
Definition: Die Anamnese beinhaltet konkrete Fragen zu den Sehproblemen: Seh-Hauptproblem, bisherige Sehhilfen, bisherige Untersuchungen, Sehleistung, Einsatzbereich der Sehhilfe, relevante Erkrankungen.
Astigmatismus
Definition: Synonym für Stabsichtigkeit bzw. Hornhautverkrümmung; Zustand bei dem ein punktförmiges Objekt nicht punktförmig (sondern verzerrt) auf der Netzhaut abgebildet wird
Bifokale und multifokale Linsen
Definition: Das sind Linsen mit einem Fern- und Nahteil oder einem Gleitsichtbereich.
Binokularprüfung
Definition: Dabei wird das Stereosehen untersucht, die Augenbewegungen beurteilt und die Augen-Fixierung im Fern-, Mittel- und Nah-Bereich geprüft.
Binokularsehen
Definition: Das Binokularsehen ist das beidäugige Sehen. Die Ausrichtung der Augen-Fixierlinien, die Nah-Anpassung der Augenlinse, eine gute Sehkraft und die Augen-Beweglichkeit sind wichtig, um ein Stereosehen zu erzeugen.
Clip-Adapter
Definition: Ein Adapter der innerhalb der Frontscheibe einer Sportbrille entweder am Nasensteg oder an der Stirnpartie der Fassung befestigt wird.
Corneal Cross Linking
Definition: (CXL) Vernetzungsbehandlung, die dem Fortschreiten der Augenkrankheit Keratokonus vorbeugt. Durch das Vernetzen des Hornhautkollagens wird die Hornhaut versteift.
Hybridlinsen
Definition: Hybridlinsen bestehen aus einer zentralen formstabilen Zone und einem weichen Rand
Interlens-Contactlinsen-Institute e.V.
Definition: Interlens ist eine fachwissenschaftliche Vereinigung führender Contactlinsen-Institute, die eine enge und partnerschaftliche Zusammenarbeit verbindet.

Der ständige Erfahrungsaustausch innerhalb der 30 Interlens-Contactlinseninstitute, die Möglichkeit, Videobefunde innerhalb der Gruppe von Top-Spezialisten auszutauschen und online zu besprechen, ermöglicht uns, viel für Sie zu tun. Der ganze unschätzbare Wissens- und Erfahrungsschatz der Interlens kommt letztlich dem Patienten zugute.

Keratokonus
Definition: Kegelförmige, irreguläre Vorwölbung der Hornhaut.
Keratoplastik
Definition: Transplantation der Hornhaut
Messlinsen
Definition: dem Klienten eingesetzte Anpasslinsen, um die Funktionsfähigkeit (Zentrierung, Unterspülung, Bewegung etc.) der angestrebten Korrektionslinse zu simulieren und deren Optik exakt einstellen zu können
Presbyopie
Definition: Zustand, bei dem die altersbedingte Verhärtung der Augenlinse die Naheinstellung verhindert
Refraktion
Definition: Die Refraktion bezeichnet in der Augenoptik den Brechwert der optischen Korrektur. Sie beinhaltet die Bereiche: Weitsichtigkeit, Kurzsichtigkeit, Astigmatismus (Hornhautverkürmmung) und Alterssichtigkeit.
Sklerallinsen
Definition: Formstabile Kontaktlinse auf der Sklera (Lederhaut) aufliegend, d.h. mit einem Durchmesser > 15mm
WVAO
Definition: Wissenschaftliche Vereinigung von Augenoptikern und Optometristen

 

 

 

Einträge 1 bis 16 von 16